Folge 50 – Stammtisch 2 – Die Rückkehr

Umzug, Krankheit und diverse andere Widrigkeiten haben uns daran gehindert schon früher das Internetz zu beschmutzen. Nun sind wir aber wieder da und reden neben einem Nachklap zu Obi-Wan auch über andere Dinge, die wir in der Zwischenzeit gesehen haben.

Folge 49 – Obi-Wan Kein-Opus

Star Wars hat sich beschwert, weil wir letztes mal nur auf Star Trek herumgehackt haben und es sich nun vernachlässigt fühlt. Zum Glück kann die unlängst erschienene Serie über den ollen Lichtschwertschwinger hier Abhilfe schaffen.

Eine Folge fehlt noch, aber die kann die Nummer auch nicht mehr retten.

Folge 48 – USS Nitpicky

Nichts geht über Qualitätsfernsehen. Gut geschriebene Charaktere erleben in spannenden Skripts allerlei Abenteuer und nehmen die Zuschauer:innen mit auf eine Achterbahn mit Höhen und Tiefen.

Da ein Gespräch hierüber vermutlich eher kurz ausfallen würde, nehmen wir uns eine andere Serie vor: Picard, Staffel 2.

So folget uns in die Untiefen voller Senken und Bodenfallen.

Folge 47 – Posttraumatisches Oscarsyndrom

Nein, Nummer 47 dreht sich nicht um Hitman, eigentlich gibt es diesmal kein dezidiertes Thema im Stammtisch. Nach längerer Pause ist es ohnehin dringender abzugleichen was man so Neues gesehen und gehört hat.

Folge 46 – Digitales Leinwandödland

Wer Mario Bros. gesehen hat weiß wie Depressionen entstehen können. Die Umsetzung der Jump n Run Vorlage ohne Story ist wirklich nicht einfach. Und einen permanent hüpfenden Dickmops mit Schnurres und Klempneroutfit, der auf Pilzen ist anderen das Rückgrat bricht, indem er ihnen auf die Omme plumpst, will auch niemand sehen. Hmmm andererseits… Klingt spaßiger als das, was wir damals bekommen haben.

Der Film war dennoch die Initialzündung für die Umsetzung von Videospielen für die große Leinwand. Wir ziehen ein Fazit…

Folge 45 – Erfolgsmodell Weltuntergang

Roland Emmerich fährt derzeit seine schlimmste Schlappe an den Kinokassen ein. Oder doch nicht? Wir beleuchten sein bisheriges Werk und schauen uns an, wie der Bodycount am Boxoffice bislang so ausgesehen hat.

Folge 44 – Fataler Fehler beim Übertrag ins Analoge

Mit annähernd vierhundert Jahren auf den Buckeln, schauen wir zurück auf das Ende des Dreißigjährigen Krieges, als mit Pong ein Videospieleklassiker erschien. Seitdem hat sich viel getan und wir zocken immer noch. Was sind unsere most fav Games; und warum eigentlich? Bei so viel Nostalgie wird diese Folge in schwarz/weiß ausgestrahlt.

Folge 43 – Irgendwas mit Sozialisten

2022 hat bereits früh sein hässliches Haupt erhoben. Wegen eines durchgebrannten Motherboards sind wir ein wenig später als sonst an. Dankenswerterweise war die neue Hardware nicht von der Halbleiterkrise betroffen.

Wir schnacken ein wenig über den letzten Monat, was wir so gesehen, worunter wir gelitten haben (Schnittmenge groß), überlegen wer ein guter neuer Bond wäre und lästern über Redakteurinnen, die ihr Twittermaul nicht halten können.

Folge 42 – Asterisk, das Weihnachts-ASCII

Das Beckenwürgen des christlichen Heilands wird heute begangen. Mit der putzigen Tradition sich gegenseitig zu Besuchen, hemmungslos vollzufressen und daran zu erinnern, warum man die Verwandtschaft im Rest des Jahres nur wohldosiert genießt, nähert sich auch die Jahresendfeier. Grund genug für uns einen Blick auf das ereignislose Jahr 2021 zu werfen.

Jaja, eigentlich ist schon eine ganze Menge passiert. Allerdings waren die meisten Ereignisse lediglich sich in immer kürzeren Abständen stattfindende Wiederholungen, von denen man nie eine weitere Iteration gewünscht hat. Darum reden wir heute am Ende sogar abseits von Eskapismus begleitenden Medien ein wenig über Corona. Wer darauf keinen Bock hat: einfach abschalten, wenn es soweit ist.

Folge 41 – May ze Maggi be with you!

Gaga geht die Welt zugrunde. Wir leisten unseren Anteil. Voller Elan steigen wir mit geballter Kompetenz in die neue Folge ein und beweisen mal wieder, dass hier alles voll nach Plan abläuft.

In den letzten Wochen kam einiges auf die Streamingplattformen und ins Kino, weshalb reichlich Gesprächsbedarf besteht.