Folge 39 – Ey Dune! Wo ist mein Wüstenplanet?

Nun, da die meisten Halbamateuere dieses Podcasts endlich Denis Villeneuves „Dune“ gesehen haben, schnacken wir etwas ausführlicher über den Blockbuster. Für die Jubelarien wäre eigentlich Marco zuständig, aber der muss von Jochen vertreten werden. Der Rest von uns verharrt auf der Meh!-Seite.

Da das Videospiel „Guardians of the Galaxy“ fast eine Woche früher als erwartet eingetrudelt ist, berichtet Franti noch seine Ersteindrücke. Zweites Hauptthema der Folge, über das wir in der Nr. 38 überhauptgarnichtundso schon geredet haben wollten: Die Amazon Diversitätsguidelines für hauseigene Film und Serienproduktionen. Wir schauen uns einige der neuen Regeln an und facepalmen dabei ganz doll arg.

Folge 38 – Ze gräit Stammtisch

Tada!!!

Wir sind nach einer unfreiwillig verlängerten Sommerpause wieder da. Großkotzig wie wir sind, nehmen wir uns ein Thema vor, das wir gekonnt hinten runterfallen lassen und einfach auf nächstes Mal schieben.

Warum? Weil wir die unverbindliche Vereinigung der Labertaschen ohne konkretes Missionsziel sind und nach der langen Zeit einfach zu viel anderen Kram zu bequasseln haben.

Folge 37 – Are you a Mann or a Nolan?!

Kurz vorm Wochenende war es wieder einmal soweit: unser Drang diverse mental verkorkste Ergüsse aus unseren kranken Hirnen ins viel krankere Weltnetz oral zu verklappen wurde zu stark. Also trafen wir uns zu unserem medialen Stammtisch und haben uns diesmal die Regisseure Michael Mann und Christopher Nolan vorgenommen.

Folge 36 – Die Leiden des jungen Streamer

Vier lange Wochen sind rum. Grund genug einen langen Stammtisch über all die Dinge abzuhalten, die seitdem so über die diversen Monitore geflimmert sind. Vor allem mussten wir „Tomorrow War“ eine bis zwanzig Watschen verpassen.

Keine Sorge: auch bei Scheißfilmen kommt in den Rants gute Laune auf, weshalb wir noch genug Energie hatten uns ausgiebig über Streamingdienste zu unterhalten. Dabei gelang es und nicht ein einziges Mal vom Thema abzuweichen.

Schwör!

Folge 35 – The XX Files – Mansplaining Edition

Unser zuletzt verschobenes Thema kommt wie versprochen an die Reihe. Und ja, diesmal ist Weibsvolk anwesend! Und wir stellen uns natürlich auch der Frage: Was hat die von Männern dominierte Filmwirtschaft je für uns getan?! Kurze Antwort: jede Menge Schrott produziert, aber auch unglaublich viele tolle Werke geschaffen.

Doch wie kommen die Frauen in den Filmen eigentlich so weg? Wir schafften es tatsächlich uns um Diskussionen bzgl. Cancel Culture, Hashtags, Outrages und Shitstorms herumzuschiffen – haben also drumherum gepinkelt. … Hust!

Herausgekommen ist eine sehr launige Unterhaltung, die mehr in die Tiefe geht, als ich zunächst angenommen hatte. Am Ende trieb uns lediglich die Sehnsucht nach den Betten aus dem Gespräch.

PS: Jochen kürzte sich dieses Mal im Mumble Aufnahmeprogramm mit JoCo ab. Nur zum Verständnis des Jokes zu Beginn.

Wie immer gibt es hier unsere Liste mit besprochenen Medien und Links.

Folge 34 – Null Null Snyder

Vier Wochen sind seit der letzten Folge vergangen. Eigentlich hatten wir ein dolles Thema für den heutigen Abend geplant, das aber aus organisatorischen Gründen nochmal verschoben werden musste. Also gibt es heute bloß einen ausgiebigen Stammtisch. Nach so langer Zeit hatten sich ohnehin viele Themen angestaut, die wir durchkauen und teilweise zerbeißen mussten.

Folge 33 – #allemalnengutenfilmmachen

Während gutbezahlte deutsche Schauspieler:Innen sich an Satire versuchen – und gnadenlos dabei scheitern – kramen wir in unseren großen männlichen Gehirnen, um für Euch ein paar Perlen der Filmkunst herauszusuchen. Um den Fragen vorwegzugreifen: ja, es hat länger gedauert. Nein, es tat nicht weh. Nur ein bisschen.

Folge 32 – Warum die Enterprise kein WLAN hat

Logbuch des Käptn’s, Sternzeit geht mir am Boppes vorbei. Es ist immer noch Pandemie. Obendrein siehts überall im All gleich aus. In der Kantine seh ich auch nur die immergleichen Fressen und das Holodeck ist kaputt, nachdem es für eine andere Serie ausgeborgt wurde. Nach der Orgie, die man darin gefeiert hat, will da keiner mehr rein. Seufz!

Heute widmen wir uns dem Star Trek Franchise und gehen dabei ausnahmsweise mal fast strukturiert vor und ziehen das Ganze chronologisch auf. Mehr oder weniger. Einer unserer Gäste hat in der ersten Stunde mit einigen technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Nachdem die behoben waren, konnten wir so richtig durchstarten. Ich habe das meiste des Technikdilemmas auf das nötigste heruntergekürzt.

Folge 31 – Comic Sans Spandex

Drei Wochen sind rum und wir hoffen unseren normalen Rhythmus wieder aufnehmen zu können. Seit etwa dreizehn Jahren beglückt uns Hollywood mit einer Superheldenverfilmung nach der anderen. Darunter sind einige gute, aber auch viel Durchschnitt und Schrott. Bei der Menge, die auf uns einprasselte, sollte auch der letzte Heldenfan zugeben, dass der Unmut derjenigen, die damit nichts anfangen können, durchaus nachvollziehbar ist. Gefühlt wird im Blockbuster Bereich kaum etwas anderes angeboten.

Dabei bieten Comics so viel mehr als nur Superhelden. Wir schauen uns an, welche Comicverfilmungen abseits von Avengers und Justice League verfügbar sind.

Selbstverstädnlich bieten wir eine Übersicht aller besprochenen Titel.

Folge 30 – Ten Years A Binge

Damals haben wir keine Pandemie gebraucht, um unsere kostbare Zeit sinnvoll mit Serien zu verschwenden! Um die letzte Dekade entsprechend zu würden – oder zu verachten – werfen wir einen Blick zurück. Mal wieder! Aber egal, wir sind trotz allem noch recht aktuell dabei.

Damit das Recap auf der Webseite nicht zu lange wird und man sich totscrollen muss, um zur nächsten im Archiv zu kommen, kann man es einfach per Link aufrufen. Grandios, oder?