Folge 43 – Irgendwas mit Sozialisten

2022 hat bereits früh sein hässliches Haupt erhoben. Wegen eines durchgebrannten Motherboards sind wir ein wenig später als sonst an. Dankenswerterweise war die neue Hardware nicht von der Halbleiterkrise betroffen.

Wir schnacken ein wenig über den letzten Monat, was wir so gesehen, worunter wir gelitten haben (Schnittmenge groß), überlegen wer ein guter neuer Bond wäre und lästern über Redakteurinnen, die ihr Twittermaul nicht halten können.

Folge 42 – Asterisk, das Weihnachts-ASCII

Das Beckenwürgen des christlichen Heilands wird heute begangen. Mit der putzigen Tradition sich gegenseitig zu Besuchen, hemmungslos vollzufressen und daran zu erinnern, warum man die Verwandtschaft im Rest des Jahres nur wohldosiert genießt, nähert sich auch die Jahresendfeier. Grund genug für uns einen Blick auf das ereignislose Jahr 2021 zu werfen.

Jaja, eigentlich ist schon eine ganze Menge passiert. Allerdings waren die meisten Ereignisse lediglich sich in immer kürzeren Abständen stattfindende Wiederholungen, von denen man nie eine weitere Iteration gewünscht hat. Darum reden wir heute am Ende sogar abseits von Eskapismus begleitenden Medien ein wenig über Corona. Wer darauf keinen Bock hat: einfach abschalten, wenn es soweit ist.

Folge 41 – May ze Maggi be with you!

Gaga geht die Welt zugrunde. Wir leisten unseren Anteil. Voller Elan steigen wir mit geballter Kompetenz in die neue Folge ein und beweisen mal wieder, dass hier alles voll nach Plan abläuft.

In den letzten Wochen kam einiges auf die Streamingplattformen und ins Kino, weshalb reichlich Gesprächsbedarf besteht.

Folge 40 – Wir sind steifer als wie Sahne!

Nach knapp 82 Stunden Laberei dachten wir uns, dass es keinen Sinn ergeben würde etwas am grandiosen Grundkonzept zu ändern. Wir halten weiterhin Abstand zum Niveau. Unsere Haut leidet unter Trockenheit, aber da müssen wir durch.

Wir quatschen über einige Filme, etwas Daddelmaterial und vor allem darüber warum wir Andy 1 Pimmel so viel schlechte Serien und Filme auf Streamingplattformen verdanken. Darüber sollten wir nun alle etwas länger nachdenken!

Folge 39 – Ey Dune! Wo ist mein Wüstenplanet?

Nun, da die meisten Halbamateuere dieses Podcasts endlich Denis Villeneuves „Dune“ gesehen haben, schnacken wir etwas ausführlicher über den Blockbuster. Für die Jubelarien wäre eigentlich Marco zuständig, aber der muss von Jochen vertreten werden. Der Rest von uns verharrt auf der Meh!-Seite.

Da das Videospiel „Guardians of the Galaxy“ fast eine Woche früher als erwartet eingetrudelt ist, berichtet Franti noch seine Ersteindrücke. Zweites Hauptthema der Folge, über das wir in der Nr. 38 überhauptgarnichtundso schon geredet haben wollten: Die Amazon Diversitätsguidelines für hauseigene Film und Serienproduktionen. Wir schauen uns einige der neuen Regeln an und facepalmen dabei ganz doll arg.

Folge 38 – Ze gräit Stammtisch

Tada!!!

Wir sind nach einer unfreiwillig verlängerten Sommerpause wieder da. Großkotzig wie wir sind, nehmen wir uns ein Thema vor, das wir gekonnt hinten runterfallen lassen und einfach auf nächstes Mal schieben.

Warum? Weil wir die unverbindliche Vereinigung der Labertaschen ohne konkretes Missionsziel sind und nach der langen Zeit einfach zu viel anderen Kram zu bequasseln haben.

Folge 37 – Are you a Mann or a Nolan?!

Kurz vorm Wochenende war es wieder einmal soweit: unser Drang diverse mental verkorkste Ergüsse aus unseren kranken Hirnen ins viel krankere Weltnetz oral zu verklappen wurde zu stark. Also trafen wir uns zu unserem medialen Stammtisch und haben uns diesmal die Regisseure Michael Mann und Christopher Nolan vorgenommen.

Folge 36 – Die Leiden des jungen Streamer

Vier lange Wochen sind rum. Grund genug einen langen Stammtisch über all die Dinge abzuhalten, die seitdem so über die diversen Monitore geflimmert sind. Vor allem mussten wir „Tomorrow War“ eine bis zwanzig Watschen verpassen.

Keine Sorge: auch bei Scheißfilmen kommt in den Rants gute Laune auf, weshalb wir noch genug Energie hatten uns ausgiebig über Streamingdienste zu unterhalten. Dabei gelang es und nicht ein einziges Mal vom Thema abzuweichen.

Schwör!

Folge 35 – The XX Files – Mansplaining Edition

Unser zuletzt verschobenes Thema kommt wie versprochen an die Reihe. Und ja, diesmal ist Weibsvolk anwesend! Und wir stellen uns natürlich auch der Frage: Was hat die von Männern dominierte Filmwirtschaft je für uns getan?! Kurze Antwort: jede Menge Schrott produziert, aber auch unglaublich viele tolle Werke geschaffen.

Doch wie kommen die Frauen in den Filmen eigentlich so weg? Wir schafften es tatsächlich uns um Diskussionen bzgl. Cancel Culture, Hashtags, Outrages und Shitstorms herumzuschiffen – haben also drumherum gepinkelt. … Hust!

Herausgekommen ist eine sehr launige Unterhaltung, die mehr in die Tiefe geht, als ich zunächst angenommen hatte. Am Ende trieb uns lediglich die Sehnsucht nach den Betten aus dem Gespräch.

PS: Jochen kürzte sich dieses Mal im Mumble Aufnahmeprogramm mit JoCo ab. Nur zum Verständnis des Jokes zu Beginn.

Wie immer gibt es hier unsere Liste mit besprochenen Medien und Links.

Folge 34 – Null Null Snyder

Vier Wochen sind seit der letzten Folge vergangen. Eigentlich hatten wir ein dolles Thema für den heutigen Abend geplant, das aber aus organisatorischen Gründen nochmal verschoben werden musste. Also gibt es heute bloß einen ausgiebigen Stammtisch. Nach so langer Zeit hatten sich ohnehin viele Themen angestaut, die wir durchkauen und teilweise zerbeißen mussten.